Verkehrsunfall mit schwer verletzter Person in Riegelsberg

Riegelsberg. Ein 44-jähriger Mann befuhr am Dienstag, dem 15.07.2014 gegen 00:20 Uhr, mit seinem Mercedes-Vito den Russenweg, von Walpershofen kommend und bog nach rechts in die Saarbrücker Straße ab. IMG_0122Mit überhöhter Geschwindigkeit und unter alkoholischer Beeinflussung stehend kam er mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab, durchbrach mehrere Zaunelemente und kollidierte anschließend frontal mit einem Anwesen in der Lampennester Straße.

Das Fahrzeug begann im Motorraum zu brennen. Die kurze Zeit später eingetroffenen Polizeibeamten mussten den schwerverletzten Fahrer aus dem brennenden Fahrzeug bergen. Durch die Feuerwehr Riegelsberg wurde der Brand gelöscht.

Der Fahrer erlitt schwere Kopfverletzungen (Schädel- Hirntrauma, Schnittverletzungen) und musste in eine Klinik eingeliefert werden. Aufgrund seines hohen Trunkenheitsgrades wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Er führte das Fahrzeug ohne eine erforderliche Fahrerlaubnis zu besitzen. Es entstand ein Gesamtschaden von über 20000,- Euro an dem Fahrzeug, den Zaunelementen und der Hauswand.

Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.
[youtube id=“_iBsrbdn1gY“ width=“800″ height=“500″]

Kommentare

Kommentare