Blieskastel. Am Sonntagnachmittag gingen bei der Polizei mehrere Mitteilungen von besorgten Anwohnern und Spaziergängern ein, wonach sich eine Vielzahl von Erwachsenen und Kindern auf der noch zugefrorenen Eisfläche des  Niederwürzbacher Weihers aufhielten.  Durch die Einsatzkräfte wurden mehrere Dutzend Personen mit Schlittschuhen auf der zunehmend schmelzenden Eisfläche festgestellt.

Die Personen wurden von der Polizei aufgefordert die Eisfläche umgehend zu verlassen. Dies stieß teilweise bei den Betroffenen auf Unverständnis. Abgesehen davon,  dass das Betreten der Eisfläche seitens der Stadt Blieskastel verboten ist, birgt dieses Verhalten bei steigenden Temperaturen ein unkalkulierbares Risiko. Die Polizei appelliert an das Verantwortungsbewusstsein der Betroffenen, insbesondere auch gegenüber ihren Kindern.

 

Kommentare

Kommentare