Wiebelskirchen. Dies galt im vorliegenden Fall einem kleinen Lamm das mit seiner Mutter und weiteren Schafen zwischen Wiebelskirchen und Hangard, der dort verlaufenden L121 gefährlich nah kam.

Beim Vorhaben die Schafe wieder zu ihrer Weide zu begleiten, fiel den eingesetzten Beamten auf, dass ein Lamm den Anschluss verloren hatte.

Da nicht nur Menschen sondern auch Tieren das Wohl der Polizei zu Teil wird,  nahm ein Beamter das Lamm kurzer Hand auf den Arm und brachte es zurück zu seiner auf der Weide schon wartenden Mutter.

Nach verschließen des Weidezaunes war die Gefahr für Autofahrer und die Tiere gebannt.

Foto: POL

Kommentare

Kommentare