Gemeldet wurde, dass eine Person im Inneren der Kirche, gelegen in der route d’Esch, randalieren würde und mehrere Objekte verwüstet hätte. Hierbei wurden ebenfalls brennende Kerzen umgeworfen wodurch es zu einzelnen Bränden kam.

Die freiwillige Feuerwehr welche rasch vor Ort war musste mehrere brennende Gegenstände, u.a. Fahnen, Bücher und Pinnwände löschen. Mehrere Statuen, Blumenkübel und sonstiges Kirchengut wurden zu Boden geworfen oder mutwillig beschädigt.

Die Staatsanwaltschaft, welche über den Vorfall in Kenntnis gesetzt wurde, ordnete eine Spurensicherung seitens des Mess- und Erkennungsdienstes an und die Kriminalpolizei wurden mit den Ermittlungen befasst.

Ein sichtlich verwirrter Mann, welcher barfuss war und sich nicht ausweisen konnte, wurde vor Ort angetroffen. Im Laufe der Untersuchung konnte derselbe als dringend Tatverdächtigter ermittelt werden. Aufgrund seines gesundheitlichen Zustandes wurde der Mann vorerst ins Krankenhaus eingewiesen.

PM Police.LU

 

 

Kommentare

Kommentare