Saarbrücken. Am gestrigen Feiertag kam es auf dem Lyonerfest der Schröder Fleischwaren- fabrik in Saarbrücken zu einer Bierkrugschlägerei zwischen einem 28jährigen Mann aus Heusweiler und einem 43 jährigen Mann aus Dudweiler. Beide alkoholisierten Kontrahenten mussten wegen massiver Schnittverletzungen durch zerbrochenes Glas stationär in Saarbrücker Kliniken aufgenommen werden.   

Gegen die notfallmedizinische Behandlung vor Ort setzte sich der 28jährige Mann zur Wehr, so dass er durch Polizeikräfte fixiert werden musste. Dies nahm der ebenfalls alkoholisierte Schwiegervater (51Jahre, aus Heusweiler) des Mannes zum Anlass, einen Polizeibeamten sowie einen Rettungssanitäter von dem Verletzten mit Gewalt wegzustoßen. Der Angreifer musste zu Boden verbracht und ebenfalls fixiert werden.

Allen drei Männern wurden auf richterliche Anordnung Blutproben entnommen. Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung und Widerstandes gegen Polizeibeamte werden eingeleitet.

Während des polizeilichen Einsatzes kam es zu einer weiteren Auseinandersetzung zwischen zwei unbeteiligten jungen Männern (27jähriger Franzose, 24jähriger Saarbrücker), welche sich gegenseitig mit Faustschlägen ins Gesicht traktierten. Sie mussten durch Polizeibeamte voneinander getrennt werden. Auch sie erwartet nun jeweils eine Anzeige wegen Körperverletzung.

Laut Schilderung der Einsatzkräfte herrschte vor Ort eine generell aggressive Grundstimmung unter den stark alkoholisierten Besuchern.

Kommentare

Kommentare