Anzeige:

Vollsperrung nach Verkehrsunfall: Wieder einmal hat es auf der B268 zwischen Losheim und  Nunkirchen mächtig gekracht.  Nach Feuerwehrangaben war ein Kleinwagen, ein Opel Corsa, auf die Gegenfahrbahn und gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug geprallt. Dieser PKW wurde danach über die Leitplanken geschleudert und kam in einer Böschung zum Stehen.  Der Fahrer hatte Glück im Unglück und überstand die Karambolage mit leichteren Verletzungen.

Den Verursacher hatte es dagegen schwerer erwischt. Er wurde in seinem PKW eingeklemmt und musste von der Losheimer Feuerwehr aus dem total beschädigten Fahrzeug befreit werden.  Dazu mussten die Einsatzkräfte, so Wehrführer Andreas Brausch, die Rückbank entfernen, um den verunglückten Fahrer patientengerecht aus seiner misslichen Lage befreien zu können.

Mit Rettungshubschrauber Christoph 16 wurde er nach notärztlicher Sofortbehandlung   auf den Saarbrücker Winterberg geflogen. Wehrführer Andreas Brausch lobte nach der erfolgreichen Rettungsaktion nicht nur seine Einsatzkräfte, sondern vor allem die Ersthelfer an der Unfallstelle, die den Verletzten vorsorglich versorgt hatte. Die B 268 war infolge des Unfalls für mehr als zwei Stunden voll gesperrt.

Foto: RR

Anzeige:

Kommentare

Kommentare