Ein voll mit Schrauben beladener Sattelschlepper machte sich selbstständig, durchbrach den Begrenzungszaun zum Nachbargrundstück, fuhr eine Böschung hinab und kam unmittelbar vor einem Anwesen zum Stehen. 

Bei der Blindfahrt wurde der Tank des Lastzugs beschädigt. Diesel lief aus und mehrere hundert Liter mussten umgepumpt werden. Bei wolkenbruchartigem Regen hatten die über 30 Feuerwehrleute aus Schwalbach, Hülzweiler und Elm alle Hände voll zu tun, der großen Ölmengen Herr zu werden. 

Personen kamen nicht zu Schaden.  Der Feuerwehreinsatz und die Bergung des Lastzugs zog sich über Stunden hin.

Kommentare

Kommentare