St. Wendel. Die Mutter eines randalierenden 29-jährigen aus St. Wendel wusste sich nicht mehr zu helfen und rief am 07.01.2018 gegen 04:30 Uhr die Polizei. Beim Eintreffen der Beamten vor Ort stellten diese fest, dass er bereits diverse Gegenstände in der elterlichen Wohnung zerstört hatte und laut umher schrie.

Weiterhin warf er einen Blumentopf zu Boden. Als der Mann auf die Beamten los rannte und drohte sie anzugreifen, musste Pfefferspray eingesetzt werden.

Er konnte zu Boden verbracht und gefesselt werden. Bei der Festnahme leistete er weiterhin Widerstand. Aufgrund Hinweise auf eine psychische Erkrankung wurde er mit einem Rettungswagen in die Psychiatrie transportiert.

Die Beamten wurden bei dem Einsatz nicht verletzt. Der Mann muss mit einem Strafverfahren rechnen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare