Anzeige:

Am Mittwochmittag, 17. Juni wurde der Löschbezirk Neunkirchen-Innenstadt zu einem Fahrzeugbrand in die Straße „Unten am Steinwald“ alarmiert.

Aus bislang ungeklärter Ursache geriet ein Sperrmüllfahrzeug im Bereich der Ladefläche in Brand. Die Besatzung, darunter auch eine Feuerwehrangehörige, reagierte blitzschnell und wählte den Notruf.

Durch das Hilfeleistungslöschfahrzeug wurden umgehend mehrere Rohre zur Brandbekämpfung vorgenommen. Mittels Löschschaum wurde die geschlossene Ladefläche geflutet und so das Feuer erstickt. Das Führerhaus blieb durch das schnelle Eingreifen aller Beteiligten unversehrt.

Dennoch entstand hoher Sachschaden am Spezialaufbau des Sonderfahrzeugs. Nach Abschluss der Löscharbeiten wurde das Fahrzeug durch die Feuerwehr auf das nahegelegenen Betriebsgelände eskortiert.

Rund eine Stunde später war der Einsatz für die 10 haupt- und ehrenamtlichen Feuerwehrangehörige beendet. Verletzt wurde niemand.

PM/FOTO: FF NK

Anzeige:

Kommentare

Kommentare