Anzeige:

Am Freitag, dem  30.11.2018, kam des gegen 15.00 Uhr auf der Autobahn A1 zwischen den Anschlussstellen Nonnweiler-Primstal und Hasborn in Fahrtrichtung Saarbrücken zu einem schweren Verkehrsunfall.

Der Fahrer eines Kleinbuses kam aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und kam ohne sich zu überschlagen auf der Leitplanke zum Stehen.

Durch die Angaben der Notrufmeldung, Verkehrsunfall mit verletzten Personen, wurde der Löschbezirk Primstal alarmiert.

Bei der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass der Kleinbus mit zwei Person und einem Hund besetzt war, die sich selbst aus dem Fahrzeug befreien konnten.

Die Betroffenen wurden vom Notarzt versorgt, der mit dem Rettungshubschrauber schnell vor Ort war. Im späteren Verlauf wurden die Verletzten vom Rettungsdienst zur weitern Untersuchung in eine Klinik gebracht.

Die direkte Anfahrt zur Unfallstelle war für die Rettungskräfte nicht möglich, weil der Unfall sich im einspurigen Baustellenbereich befand. Die Feuerwehr nutzte zur Anfahrt die Fahrbahn Fahrtrichtung Trier, die im Moment wegen der Fahrbahnerneuerung voll gesperrt ist.

PM/FOTO: Feuerwehr 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare