Anzeige:

Durch die Ingewahrsamnahme musste das permanent aggressive und renitente Verhalten eines 21-jährigen in St. Wendel wohnenden jungen Mannes kurz nach Mitternacht der vergangenen Nacht beendet werden.

Auf den Störenfried waren die Beamten der Polizeiinspektion St. Wendel zunächst aufgrund von Mitteilungen aus der Bevölkerung aufmerksam geworden. Zwei Männer wurden von mehreren Zeugen dabei beobachtet, wie sie durch die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof gehend mehrfach gegen Verkehrsschilder und dort abgestellte Fahrzeuge getreten haben.

Anhand der vorliegenden Beschreibung konnten beide im Bahnhofsgebäude zweifelsfrei identifiziert werden. Bereits hier verhielt sich insbesondere der 21-jährige aggressiv und renitent. Er fiel kurze Zeit später in der Brühlstraße in gleicher Art wieder auf und musste daraufhin, um weitere Sachbeschädigungen zu verhindern, den Rest der Nacht in einer Gewahrsamszelle der Polizei verbringen.

Die Polizei sucht in diesem Zusammenhang noch nach möglichen Geschädigten in den beiden genannten Straßenzügen, Hinweise in diesem Zusammenhang bitte an die Polizeiinspektion St. Wendel, 06851/898 0.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare