Anzeige:

Am 01.06.2019, um 03:53 h, entdecken vorbeifahrende Verkehrsteilnehmer eine brennende Couch in der Lebacher Straße in Saarwellingen, welche dort zum Abtransport auf den Müll bereitgestellt wurde.

Das Feuer zerstört ein Fenster. Anschließend greifen die Flammen auf den Innenbereich, hier auf die Decke und Teile der gelagerten Stoffbahnen des im Erdgeschoss befindlichen Ladengeschäftes, über. Zudem wird die Fassade des Gebäudes angebrannt.

Das Feuer kann durch Kräfte der Feuerwehr Saarwellingen gelöscht werden. Es wird niemand verletzt. Die im Haus befindliche, fünfköpfige, tunesische Familie kann von den Brandentdeckern wachgeklingelt werden, sodass diese sich selbstständig nach draußen begeben können. Ihre Wohnung wird nicht vom Brand betroffen.

Im weiteren Verlauf des Tages gerät ein Glutnest im Innenbereich des prall gefüllten Lagers erneut in Brand und machte einen zweiten Einsatz der Feuerwehr Saarwellingen und der Polizei Lebach erforderlich. Auch dieser Brand kann zeitnah gelöscht werden.

Um einen weiteren Brandausbruch nachhaltig auszuschließen, muss der betroffene Teil des Materiallagers ausgeräumt und entsorgt werden. Hierzu wurde über den Gebäudeeigentümer eine Firma beauftragt.

Aufgrund der Lösch- und Aufräumarbeiten wurden Verkehrslenkungsmaßnahmen im Bereich der Lebacher Straße erforderlich, die bis in den Abend andauerten.

Durch das Brandgeschehen wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe lässt sich derzeit noch nicht beziffern.
Die Polizei ermittelt wegen besonders schwerer Brandstiftung. Hinweise auf eine politisch motivierte Tat liegen derzeit nicht vor.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare