Anzeige:

Saarbrücken. Am gestrigen Nachmittag, 12. November, gegen 15:30 Uhr, griff ein 18-jähriger Engländer, einen Mitarbeiter der städtischen Verkehrskontrolle in der Metzer Straße an.

Der Pkw des Täters sollte zuvor durch einen Abschleppdienst umgesetzt werden, da das Fahrzeug verkehrsbehindernd abgestellt war.

Der junge Mann wurde darauf aufmerksam, kam mit mehreren Verwandten aus einem angrenzenden Wohnanwesen und trat sofort aggressiv gegenüber dem städtischen Mitarbeiter auf.

Er weigerte sich seine Personalien anzugeben, beleidigte sein 53-jähriges Opfer und filmte ihn mit seinem Handy. Es entwickelte sich ein Handgemenge, bei dem der Täter dem Geschädigten mehrfach mit der Faust ins Gesicht schlug. Als ihn Angehörige zurückhielten, riss er sich wieder los und schlug erneut auf sein Opfer ein.

Danach flüchtete er zu Fuß, wurde jedoch in der Metzer Straße von dem eintreffenden Streifenkommando der Operativen Einheit der PI Saarbrücken-Stadt gestellt und vorläufig festgenommen.

Das Opfer erlitt Verletzungen in Form einer Platzwunde und wurde in ein Saarbrücker Krankenhaus verbracht.

Ein Strafverfahren wegen des Verdachtes der Beleidigung, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte sowie des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.

Nach der Identitätsfeststellung und Vernehmung wurde der 18-Jährige nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Saarbrücken aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare