Heute gg. 02:00 Uhr, kontrollierte ein Einsatzfahrzeug der Polizeiinspektion Nordsaarland in Weiskirchen-Thailen zwei Personen.

Bei dem 37jährigen sowie der 21jährigen bestand, aufgrund vorhandener Aus- und Auffallerscheinungen, der Verdacht, dass beide Drogen konsumiert hatten. Bei der 21jährigen wurden geringe Mengen Marihuana in der Kleidung sichergestellt.

Anzeige:

Erstaunt zeigten sich die Einsatzkräfte, als sie die Handtasche der Frau durchsuchten. Hier fanden sie neben einem Tierabwehrspray eine Art „Silvester-Böller“ Marke Eigenbau.

Das Selbstlaborat war ca. 7 cm lang und 1,5 cm breit, versehen mit einer grünen Zündschnur. Der 37jährige Begleiter erklärte dann, dass er den „Böller“ selbst gebaut und der 21jährigen geschenkt habe.

Anzeige:

In den vergangenen Monaten gab es im Bereich der Gemeinde Weiskirchen Sachbeschädigungen, die durch Explosionen ausgelöst wurden. Der/die Täter sind jedoch bis dato noch unbekannt.

Ob hier ein möglicher Tat- und Sachzusammenhang zu sehen ist, ergeben die weiteren polizeilichen Nachfolgeermittlungen.

Anzeige:

Hinsichtlich des Selbstlaborats wurde die Fachdienststelle des Landespolizeipräsidiums in Kenntnis gesetzt, die u.a. auch die Brisanz des verwendeten Sprengmittels beurteilt.

Die aufgefundenen Gegenstände stellte die Polizei sicher. Strafrechtliche Verstöße wegen des Drogenbesitzes sowie eines möglichen Verstoßes gg. das Sprengstoffgesetz werden beanzeigt.

Anzeige:
Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.