Am 30.10.20, gg. 22:30 Uhr, wurde die Polizei in Wadern davon in Kenntnis gesetzt, dass vor und in einer Gaststätte in Weiskirchen „viel Betrieb“ sei. Neben der großen Personenanzahl stünden stünden dort auch mehrere hochmotorisierte Fahrzeug, die sich Rennen liefern würden.

Den alarmierten Einsatzkräften der PI Nordsaarland sowie den zusätzlich alarmierten Unterstützungskräften bot sich erstaunliches Bild. Ca. 100-150 Personen hielten sich vor bzw. in der Gaststätte auf.

Anzeige:

Viele der Anwesenden trugen keine Mund-Nasen-Bedeckung und hielten sich nicht an die gebotene Abstandsregelung. In Anwesenheit der Polizei verließen die Gäste das Lokal.

Um 23:00 Uhr wurde die Gaststätte durch den 58jährigen verantwortlichen Wirt geschlossen. Die Gäste verließen die Örtlichkeit.

Anzeige:

Der Wirt wurde nochmals hinsichtlich der aktuell geltenden Algemeinverfügung (VO-CP)zur Bekämpfung der Corona-Pandemie hingewiesen. Verstöße gg. das Infektionsschutzgesetz werden durch die Einsatzkräfte im Nachgang gefertigt. Mitteilung an das zuständige Gesundheitsamt ist erfolgt.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.