AktuellCoronaRegionalRV Saarbrücken

Panne bei Corona-Impfung: Drei Personen erhalten falschen Impfstoff bei Zweitimpfung in Saarbrücken

::Werbung::

Bei den Corona-Impfungen in der Landeshauptstadt ist es offenbar zu einer Panne gekommen. Insgesamt drei Menschen haben ihre Zweitimpfung mit dem Präparat von AstraZeneca erhalten, obwohl ihre erste Impfung mit dem Wirkstoff von Biontech/Pfizer durchgeführt wurden.

Von einem Sprecher des Regionalverbands hieß es, dass sich der Fehler auf „menschliches Versagen“ zurückführen lässt. Die Verwechslung sei bedauerlich, jedoch sei es normal, dass bei der menschlichen Arbeit auch unglücklicherweise Fehler vorkommen können.

:Werbung:

Eigentlich gibt es im Saarbrücker Impfzentrum mehrere Sicherheitsmaßnahmen, damit solch ein Fehler nicht passieren kann. So erhalten diejenigen, die geimpft werden sollen, ein Bändchen, das über einen Farbcode anzeigt, welcher Impfstoff verwendet werden soll. Passend dazu sind auch Klemmbretter sowie die Tabletts, auf denen sich der jeweilige Impfstoff befindet, ebenfalls entsprechend farblich gekennzeichnet.

Die drei betroffenen Personen, die in den vergangenen beiden Wochen geimpft wurden, zeigen nach Angaben des Regionalverbands keine Nebenwirkungen und es ginge ihnen gut. Bei ihnen soll es sich um ältere Mitbürger handeln, in einem Fall ist bekannt, dass die Person älter als 80 Jahre sei.

:Werbung:

Wie sich verschiedene Corona-Impfstoffe miteinander vertragen ist derzeit wissenschaftlich noch nicht tiefergehend untersucht. Eine vor kurzem veröffentlichte Forschungsarbeit zu diesem Thema bei Mäusen habe jedoch gezeigt, dass die Verimpfung zweier unterschiedlicher Corona-Vakzine eine bessere Immunreaktion hervorrufen könnte und damit einen besseren Schutz vor einer Corona-Infektion bietet. Hierzu wird in Großbritannien derzeit eine weitere Studie gestartet.

Foto-Quelle: Tim Reckmann (CC-BY 2.0 DE)

:Werbung:
--

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren