‚Fahrprofi‘ wollte Golf GTI Probe fahren – Das Auto war zu schnell für ihn

Am 17.03.2022, gegen 09:50 Uhr, kam es in der Parallelstraße in St. Ingbert zu einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen mit anschließendem Alleinunfall.

Anzeige:

Der Fahrer eines getunten schwarzen Golf 5 GTI befuhr die Parallelstraße zum Tatzeitpunkt laut Zeugenaussagen mit weit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung der Hasseler Straße. Im Rahmen einer Probefahrt wollte der Mitarbeiter einer Tuningfirma die Funktionsfähigkeit des Fahrzeugs testen. Er verlor am Ende einer leichten Rechtskurve die Kontrolle über das Fahrzeug, drehte sich und kollidierte mehrfach mit einem, sich rechts neben der Fahrbahn befindlichen, Betonwall. Die gesamte Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 13.000EUR. Bei dem PKW ist von einem wirtschaftlichen Totalschaden auszugehen.

Zeugen welche den Verkehrsunfall oder die Fahrweise des Golf beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Nummer 06894/1090 mit der Polizei in St. Ingbert in Verbindung zu setzen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren