Schwerer Unfall in Saarbrücken: Motorrad- und Fahrradfahrer kollidieren

Saarbrücken – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagabend in der Mainzer Straße in Saarbrücken-St. Johann. Gegen 21:10 Uhr kollidierten dort ein Motorrad- und ein Fahrradfahrer. Das Motorrad wurde mehrere Meter über den Asphalt geschleudert und beide Fahrer stürzten.

Der Unfall geschah gegen 21 Uhr, als ein Fahrradfahrer versuchte, die Straße von der rechten Fahrradspur aus nach links zu überqueren und dabei mit einem hinter ihm fahrenden Motorradfahrer zusammenstieß. Beide waren stadtauswärts in Richtung Paul-Marien-Straße unterwegs.

Schnelle Hilfe kam von der nahegelegenen Innenstadtwache der Berufsfeuerwehr. Zunächst hieß es, eine Person sei unter einem Auto eingeklemmt, was sich jedoch nicht bestätigte. Die Feuerwehrleute sicherten den Unfallort und kümmerten sich um auslaufende Betriebsmittel.

Auch der Rettungsdienst war mit mehreren Fahrzeugen vor Ort. Zwei Rettungswagenbesatzungen der Berufsfeuerwehr und zwei Notfallmediziner kümmerten sich um die Verletzten, über deren Zustand zunächst noch keine Informationen vorlagen.

Am heutigen Montagmorgen gab ein Sprecher der Polizeiinspektion Saarbrücken Stadt dann bekannt, dass sich der Zustand der beiden Verletzten stabilisiert hatte. Für die Unfallaufnahme war die Mainzer Straße bis 1 Uhr morgens voll gesperrt. Es gibt Zeugenaussagen, die noch ausgewertet werden müssen.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren