Werbung

Anzeige:

 

Panik auf dem Kirchendach: Mann bringt sich in Lebensgefahr, um verlorenen Geldbeutel zu retten

Saarbrücken – Am gestrigen Donnerstag um etwa 12.45 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Rettungsaktion im Stadtteil Bischmisheim von Saarbrücken beordert. Ein Mann hatte sich auf das Dach der Schinkelkirche begeben und war nicht mehr in der Lage, ohne Hilfe herunterzukommen. Die Saarbrücker Berufsfeuerwehr, die freiwillige Feuerwehr Bischmisheim, die Polizei und der Rettungsdienst rückten zur Unfallstelle aus.

Laut einer Sprecherin der Polizei behauptete der 37-jährige Mann, dass er seinen Geldbeutel unbeabsichtigt auf das Kirchendach geschossen hatte und daraufhin hinaufgeklettert war, um diesen zurückzuholen. Nachdem er das Dach erreicht hatte, gelang es ihm jedoch nicht, wieder sicher herunterzukommen. Aufgrund der Höhe bekam er Angst und kontaktierte mithilfe seines Mobiltelefons die Rettungskräfte.

Nach der Rettungsaktion wurde der Mann in der Polizeiwache von einem Arzt untersucht, da er einen verwirrten Zustand zu erkennen gab. Er konnte schließlich ohne Verletzungen nach Hause zurückkehren. Es bleibt ungewiss, wie sein Portemonnaie ursprünglich auf das Kirchendach gelangte. Während der Rettungsaktion wurde niemand verletzt. (ANZEIGE: Jetzt Traumjob finden auf www.saarjob24.de – Dem Jobportal NUR für das Saarland)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren