Werbung

Anzeige:

 

Person soll von Brücke in die Saar gestürzt sein – Großalarm!

Am Sonntag gegen 17 Uhr wurden die Feuerwehrleute der Löschbezirke Saarhölzbach, Mettlach, Besseringen und Taben-Roth per Meldeempfänger von der Rettungsleitstelle informiert, dass ein Anrufer per Notruf gemeldet habe, dass eine Person von der Fußgängerbrücke in Saarhölzbach in die Saar gestürzt sei.

Sofort machten sich die vier Löschbezirke, der Rettungsdienst, der Notarzt und die Polizei mit Blaulicht und Martinshorn auf den Weg zur Einsatzstelle. Vor Ort wurde der Fluss- und Uferbereich durch die Rettungskräfte mit mehreren Booten und Fahrzeugen zwischen Saarhölzbach und der Staustufe Serrig großräumig abgesucht.

Nachdem auch nach einiger Zeit immer noch keine Spur von der angeblich in die Saar gestürzten Person gefunden wurde, wurde der Einsatz nach Rücksprache mit der Polizei abgebrochen.

Im Einsatz befanden sich zwei Fahrzeuge der Feuerwehr Besseringen, sieben Fahrzeuge der Feuerwehr Mettlach und Saarhölzbach sowie weitere Einsatzwagen der Feuerwehr Taben-Roth. Neben dem Rettungsdienst und dem Notarzt waren auch die DRK Wasserwacht und die Polizei im Einsatz.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren