Werbung

Anzeige:

 

UPDATE zum Verkehrsunfall zwischen Mettlach und Saarburg

Taben-Rodt – Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einem Sattelschlepper ereignete sich am Dienstagmittag, den 11. Juni, auf der B51 bei Taben-Rodt (liegt zwischen Mettlach und Saarburg) nahe der Grenze zum Saarland (wir berichteten an dieser Stelle davon). Mittlerweile liegen weitere Informationen zum Crash vor.

Laut den ersten Ermittlungen der Polizeiinspektion Saarburg kam es gegen 12:20 Uhr zu dem Unfall. Ein 76-jähriger Mann aus dem Saarland fuhr mit seinem grauen VW-Golf in Richtung Rheinland-Pfalz. Kurz hinter der Landesgrenze, im Bereich der Zuständigkeit der Saarburger Polizei, geriet der Wagen aus bislang unbekannten Gründen auf die Gegenfahrbahn.

In diesem Moment näherte sich ein schwerer Lastwagen aus der Gegenrichtung. Ein Ausweichmanöver war für beide Fahrer nicht mehr möglich, und es kam zu einer seitlichen Kollision. Der Autofahrer erlitt dabei schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus in Rheinland-Pfalz eingeliefert. Der 46-jährige LKW-Fahrer aus Luxemburg blieb unverletzt.

Die B51 wurde zwischen dem Mettlacher Ortsteil Saarhölzbach und der Ortsgemeinde Taben-Rodt nahe Saarburg für etwa 30 Minuten gesperrt. Später leitete die Polizei den Verkehr an der Unfallstelle vorbei. Abschleppdienste und die Feuerwehr waren zusammen mit Rettungssanitätern und einem Notarzt vor Ort im Einsatz. Am Nachmittag wurde die B51 wieder vollständig freigegeben. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Originalaufnahme

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren