Polizei sucht Zeugen

Saarbrücken. Ein bislang unbekannter Mann, der in einem Regionalbus zwischen Homburg und Schwarzenacker ein Mädchen unsittlich berühren wollte, ließ nach Einschreiten einer jungen Frau von seinem Opfer ab. Da der Bus gut besetzt war, hoffen die Ermittler des Landespolizeipräsidiums, dass sich Zeugen für diesen Vorfall bei der Polizei melden.
Der Regionalbus der Linie R 7 war am Donnerstag, dem 17.10.2013, gegen 18:40 Uhr zwischen der Haltestelle „John Deere“ in Zweibrücken zum Busterminal am Bahnhof in Homburg unterwegs, als eine junge Frau beobachtete, wie der Unbekannte ein neben ihm sitzendes, etwa 12 bis 13 Jahre altes Mädchen zunächst am Knie berührte. Als die Hand des Mannes über der Kleidung des Kindes weiter nach oben wanderte, sprach ihn die 18-jährige Zeugin an. Daraufhin zog der Ertappte die Hand sofort zurück; dabei beleidigte und bedrohte er die Frau noch.

Nachdem der unbekannte Mann ebenso wie die 18-Jährige den Bus am Bahnhof verlassen hatte, schnippte dieser der Frau einen glühenden Zigarettenstummel ins Gesicht.

 

[infobox color=“yellow“]

Zu dem gesuchten Mann liegt folgende Personenbeschreibung vor:

  • etwa 40 bis 50 Jahre alt
  • ca. 160 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • schulterlange, blonde Haare
  • ovales Gesicht
  • ungepflegtes Erscheinungsbild

[/infobox]

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter der Rufnummer 0681 / 962 – 2133.

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Saarländischen Polizei.[/toggle]

Kommentare

Kommentare