Haftbefehle gegen drei Männer vollstreckt

Saarbrücken. In einer konzertierten Aktion durchsuchte die Polizei heute Morgen (28.11.2013) mit insgesamt  80 Beamten Wohnungen und Geschäftsräume einer mutmaßlichen Bande von Autoschiebern. Drei Männer im Alter von 27, 40 und 44 Jahren, gegen die Haftbefehle des Amtsgerichts Saarbrücken wegen Verdacht des gewerbsmäßigen Diebstahles und der Hehlerei bestanden, wurden verhaftet. Bei den Durchsuchungen in Sulzbach und Neunkirchen wurden insgesamt sieben Fahrzeuge, Fahrzeugteile und umfangreiches Beweismaterial aufgefunden und sichergestellt.

 

Seit mehreren Monaten ermittelten die Beamten des Dezernats für Eigentumsdelikte des Landespolizeipräsidiums gegen die Männer, die im Verdacht stehen, als Bande gewerbsmäßig Autos gestohlen und Einbruchsdiebstähle begangen zu haben. Die gestohlenen Fahrzeuge sollen sie in angemieteten Hallen in Sulzbach und Neunkirchen ausgeschlachtet und die Einzelteile auch über das Internet verkauft haben. Teilweise wurden die Fahrzeuge auch mit Papieren von Schrottfahrzeugen ausgestattet und verkauft.

Die Ermittlungen bestätigten mutmaßliche Kontakte der Bande zu Tätergruppierungen in anderen Bundesländern.  Heute Morgen durchsuchte die Polizei  deshalb zeitgleich auch Objekte in Niedersachsen und Nordrhein-Westfahlen.

 

Die Ermittlungen dauern an.

[infobox color=“green“]Wie sie sich gegen die Autoknacker schützen können finden sie hier und unter polizei-beratung.de [/infobox]

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Saarländischen Polizei.[/toggle]

Kommentare

Kommentare