Ein 21-jähriger Franzose lieferte sich am frühen Sonntagmorgen (24.11.2013, 06:35 Uhr) eine wilde Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Nachdem er durch eine unsichere Fahrweise auffällig geworden war, konnten ihn Beamte der PI Burbach in der Breite Straße aufnehmen. Er durchbrach eine Kontrollstelle und setzte sein Fahrt mit einer Geschwindigkeit von 130 km/h über die B 51 in Richtung Völklingen fort. Dabei überfuhr er rote Ampeln und gefährdete andere Verkehrsteilnehmer. Die Verfolgungsfahrt führte weiter mit Geschwindigkeiten bis zu 180 km/h über die A 620 Richtung Völklingen. Nachdem der Pkw in Klarenthal von der Autobahn abgefahren war, flüchtete er weiter über die Saaruferstr., Kokereistraße, Raffineriestraße in Richtung Grube Velsen. Auch auf dieser Strecke überfuhr er 2 Rotlicht zeigende Ampeln, gefährdete weitere Verkehrsteilnehmer  und versuchte,  den verfolgenden Streifenwagen abzudrängen. Die Verfolgungsfahrt endete schließlich in Großrosseln, nachdem der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Franzose die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und mit einem geparkten Pkws zusammenstieß. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet die Verkehrsteilnehmer, die gefährdet wurden, sich mit der Polizeiinspektion Burbach, Tel.: 0681-97150, in Verbindung zu setzen.

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Saarländischen Polizei.[/toggle]

Kommentare

Kommentare