Steinberg-Deckenhardt. „Brennender Pkw“, so lautete die Einsatzmeldung für die Löschbezirke Steinberg-Deckenhardt und Güdesweiler am Abend des Dienstag. Um 20:01 Uhr wurden diese von der Leitstelle auf dem Winterberg auf die Landstraße 319 zwischen Steinberg-Deckenhardt und Walhausen alarmiert. Binnen weniger Minuten rückten die Einheiten zur gemeldeten Brandstelle aus. Bereits auf der Anfahrt war das brennende Fahrzeug gut sichtbar.

Dort eingetroffen, brannte der Motorraum in voller Ausdehnung. Rauch war bereits in das Fahrzeuginnere eingedrungen.Nach erster Erkundung konnte Entwarnung gegeben werden. Es befand sich glücklicherweise niemand mehr im Pkw. Ausgerüstet mit Atemschutzgeräten wurde umgehend mit den Löscharbeiten begonnen. Nach kurzer Zeit waren die Flammen niedergeschlagen und es konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Die Feuerwehr sicherte neben den Löschmaßnahmen die Einsatzstelle ab und kontrollierte, ob eventuell Betriebsmittel ausgetreten waren.

Der 28-jährige BMW-Fahrer aus der Gemeinde Oberthal hatte auf der Fahrt von Walhausen nach Steinberg-D. eine Rauchentwicklung aus seinem Fahrzeug bemerkt und diesen an den Straßenrand gelenkt.

Bereits kurz nach dem Verlassen des Pkw loderten Flammen aus dem Frontbereich. Eigene Löschversuche blieben ohne Erfolg. Verletzt wurde niemand. Während der Löscharbeiten musste die Landstraße ca. 45 Minuten für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt werden. Über die genaue Brandentstehung und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr keine Angaben gemacht werden.

Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Im Einsatz waren: Löschbezirke Steinberg-Deckenhardt und Güdesweiler, sowie die Polizei

[toggle title=“Hinweis“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Feuerwehr Oberthal.[/toggle]

Kommentare

Kommentare