Saarbrücken. Heute Nacht, kurz nach Mitternacht, teilte ein besorgter 24 -jähriger junger Mann aus Malstatt der Polizei mit, dass ein ihm unbekanntes Tier mit einer Dose über dem Kopf gerade die Fahrbahn der Lebacher Straße überquert. Er habe bereits Pkw-Fahrer warnen müssen, damit sie das Tier, welches offensichtlich nichts mehr sieht, nicht überfahren wird.

Ein Einsatzkommodo der Burbacher Polizei suchte sofort die Örtlichkeit auf. Die Beamten konnten vor Ort das unbekante Tier identifizieren. Es handelte es sich um ein Igel, welcher zu tief in einen weggeworfenen Puddingbecher geschaut hatte und sich alleine nicht mehr aus diesem befreien konnte.

Der Igel konnte von einem bei beiden Polizeibeamten verletzungsfrei befreit werden. Anschließend wurde er in der angrenzenden Grünanlage wieder entlassen.

igel

Hier ist zu erkennen, in welcher lebensbedrohlichen Art und Weise der von Menschenhand zurückgelassene Müll die Tierwelt beeinflusst und gefährdet.

Bild: Polizei

 

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare