Polizei fahndet mit Bildern der Überwachungskamera nach den Tätern

Saarbrücken. Nach einem bewaffneten Überfall auf die Filiale der Kreissparkasse Saarlouis in Rehlingen-Siersburg sucht die Polizei nach Zeugen.

Heute Morgen (09.05.2014) gegen 09:30 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Schalterraum der Zweigstelle in der Lothringer Straße im Ortsteil Hemmersdorf. Sie bedrohten das Bankpersonal sowie zwei Kunden mit Pistolen und forderten die Herausgabe von Bargeld. Die Täter erbeuteten einen vierstelligen Betrag.

Nach der Tat flüchteten sie mit einem silbergrauen BMW der Fünfer-Reihe in Richtung Frankreich. An dem Fahrzeug waren französische Kennzeichenschilder angebracht.

Zeugen beschreiben einen der Täter als ca. 185 bis 190 cm großen, kräftigen Mann mit kurz geschnittenen schwarzen Haaren und einem dunklen Teint. Er soll mit einer Sonnenbrille, einer blauen Jacke, Handschuhen und Jeans bekleidet gewesen sein. Außerdem führte er eine dunkle Umhängetasche mit.

Bei dem zweiten Täter handelte es sich den Zeugen zufolge um einen ca. 175 cm großen Mann mit athletischer Figur und Bauchansatz. Er soll zur Tatzeit ein grau-blaues Kapuzenshirt mit der Aufschrift „ATHL“, Jeans, braune Boots, Handschuhe und eine Sturmhaube getragen haben.

 

Für die Mitarbeiter der Bank war es bereits der zweite Überfall innerhalb kurzer Zeit. Erst vor zwei Wochen hatten Unbekannte in der Hemmersdorfer Filiale einen fünfstelligen Geldbetrag erbeutet. (Pressemitteilung Nr. 82 vom 25.04.2014)

Zeugen, die Hinweise zu den abgebildeten Personen geben können, werden gebeten, sich beim Kriminaldauerdienst zu melden. Tel.: 0681/9622133

 

Kommentare

Kommentare