Saarbrücken. Am Donnerstag, 16.02.2017, gegen 01:45 Uhr,  wurde die PI Saarbrücken St. Johann in Kenntnis gesetzt, dass  ein PKW mit quietschenden Reifen vor das Gebäude der Berufsfeuerwehr Saarbrücken fuhr.

In der Egon-Reinert-Straße konnte schließlich ein umgefahrenes Verkehrsschild, Reifenspuren in einem Grünstreifen, eine Ölspur auf der Fahrbahn und letztlich der verunfallte Pkw festgestellt werden. Im Rahmen einer durchgeführten Fahndung wurden die Beamten auf einen sehr langsam geführten PKW aufmerksam, der mit zwei jungen Damen besetzt war. Die anschließende Kontrolle ergab, dass die Fahrerin unter Alkoholeinfluss stand. Bei der Beifahrerin handelte es sich um die Schwester der Fahrerin, die ebenso stark alkoholisiert war. Weitere Ermittlungen ergaben, dass die Beifahrerin zuvor den verunfallten Pkw führte.

Die Führerscheine der beiden 20 jährigen Geschwister wurden sichergestellt und Blutproben entnommen. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Kommentare

Kommentare