Am Nachmittag des „Fetten Donnerstag“ wurde die PI Saarlouis zu einer Familienstreitigkeit nach Roden, in die Donatusstraße, gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 23-jähriger Mann aus Saarlouis versucht hatte den Freund seiner Schwester, einen 31-jährigen Mann aus Radolfzell,  mit einem Messer anzugreifen und auf ihn einzustechen.

Dem Angriff ging ein Streit voraus, der in der Folge völlig aus dem Ruder lief. Bei der anschließenden Sachverhaltsaufnahme durch die Polizei konnte festgestellt werden, dass der Angreifer vermutlich unter Alkohol- und Drogenbeeinflussung stand und aus diesem Grund völlig überreagierte.

Da er sich völlig uneinsichtig zeigte und weitere Straftaten durch den Mann nicht ausgeschlossen werden konnten, wurde er in Gewahrsam genommen und in eine Ausnüchterungszelle gebracht. Daneben muss er mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

 

Kommentare

Kommentare