Saarbrücken / Homburg. Am gestrigen Mittwoch (01.03.2017) nahmen Rauschgiftermittler des Landespolizeipräsidiums, gegen 14:30 Uhr, einen Mann in Homburg bei einem Drogengeschäft auf frischer Tat fest. Nach Verkündung des Haftbefehls am heutigen Morgen sitzt der Täter nun in U-Haft.

 

Der festgenommene 38-Jährige aus Homburg war den Beamten des Rauschgiftdezernates kein Unbekannter. Gegen ihn wird bereits seit längerer Zeit wegen Drogenhandels ermittelt.

 

In der Wohnung des 38-Jährigen stellten die Ermittler mehr als ein Kilogramm Marihuana sowie geringe Mengen Haschisch, Amphetamin, GHB und Ecstasy sicher. Außerdem fanden sie auch einen Schlagring und einen Teleskopschlagstock. Die beiden Gegenstände wurden ebenfalls sichergestellt.

Kommentare

Kommentare