Update 13:01 Uhr

Einsatz in Merten beendet!

Der Grenzübergang Überherrn – Merten wird in Kürze wieder geöffnet.

Die verschanzte Person beging laut französischen Medien Selbstmord

Update 10:55 Uhr

Update 21:49 Uhr

Nach einem Statement des Präfekten soll sich keine weitere Person in der Nähe des Täters befinden!

Inzwischen hat die Gendarmerie auch Kontakt zur verschanzten Person hergestellt.

 

Update 18:40 Uhr

Mittlerweile nehmen Landes- und Bundespolizei Stellungen um bei einer möglichen Grenzüberschreitung direkt handeln zu können. 

 

Die Polizei schreibt dazu auf ihrer Facebook Seite:

 

Überherrn. Aktuell ist der Grenzübergang zu Frankreich komplett gesperrt. Es soll laut Anwohner eine Geiselnahme geben. Ein Mann (ca. 30 Jahre) soll sogar 2 Schüsse in die Luft abgefeuert haben. Die französische Polizei ist in höchster Alarmbereitschaft. Scharfschützen sind um den Einsatzort positioniert.

Die Sperrung des Grenzübergangs wird noch andauern bis die Lage sich entspannt.

Kommentare

Kommentare