Neunkirchen. Am Montag, den 18.09.2017 erhielt die PI Neunkirchen eine Mitteilung über eine randalierende Frau in der Bachschule (Grundschule) in Neunkirchen.

Was war passiert?

Die Mutter eines Schulkindes erschien gegen 09:00 Uhr in der Schule und wollte es aus dem laufenden Unterricht abholen. Sie begab sich in den Klassenraum ihres Kindes und konnte zunächst nur durch gutes Zureden der Schulleitung von ihrem Vorhaben abgehalten werden.

Mit Hilfe eines Mitarbeiters vom Neunkircher Jugendamt, wurde versucht der Mutter zu erklären, dass sie ihr Kind nicht einfach aus der Schule nehmen könne.

Zudem erweckte die Frau den Eindruck sich in einem psychischen Ausnahmezustand zu befinden.

 

Im Beisein der Polizei und unter den Augen einiger Schulkinder musste die Mutter, durch die Polizei unter massiver Gegenwehr der Frau fixiert werden. Ihr Verhalten war sowohl für die Schulkinder als auch für sie selbst nicht mehr hinnehmbar.

 

Später stellten Ärzte in einem Krankenhaus fest, dass die Frau unter einer akuten Psychose leidet, die eine Eigen- und Fremdgefährdung nicht ausschließen lässt.

 

Die beiden Kinder der Frau mussten dem Jugendamt übergeben werden, da ein Richter die Unterbringung der Frau anordnete

Kommentare

Kommentare