Am Vormittag des 16.09.17 machte ein Spaziergänger in der Heiligenwalder Sraße in Wemmetsweiler eine ungewöhnliche Entdeckung. Unter einem Gebüsch am Fahrbahnrand saß ein ausgewachsener, ca. 1m langer Leguan.

Das normalerweise in wärmeren Gefilden heimische Reptil hatte stark unter den niedrigen Nachttemperaturen gelitten und war kaum noch bewegungsfähig.

Der besorgte Fußgänger nahm das Tier mit nach Hause und wärmte es zunächst etwas auf. Hiernach verständigte er die Polizei.

Die Illinger Polizei brachte das Reptil zu einem Fachmann, welcher den Grünen Leguan (Iguana Iguana) in seine Obhut nahm und sachkundig betreute.

Nach dessen Einschätzung könnte das Tier schon einig Tage unterwegs sein. Bei wärmeren Temperaturen könne sich das Reptil von heimischem Obst ernähren.

Momentan ist nichts über die Herkunft des Reptils bekannt.

Sollte jemand ein solches Tier vermissen, oder Hinweise zu dessen Herkunft geben können, kann die Polizei in Illingen (06825/9240) kontaktiert werden.

Foto: archiv

Kommentare

Kommentare