Opfer eines dreisten Holzdiebstahls wurde ein Anwohner der Straße „Zum Ruwerbach, Ecke Zum Heidehof“ in Weiskirchen.

Diesem Anwohner wurde zuerst zwischen dem 12.04. und dem 14.04.2018 an seinem Anwesen gelagertes Holz gestohlen. Vermutlich die gleichen Holzdiebe schlugen dann in der Nacht zum Sonntag, dem 15.04.2018, erneut zu.

Vom Grundstück des Mannes, welcher in der Ortsrandlage von Weiskirchen wohnt, trugen die Täter wiederum Holz weg und transportierten es auf unbekannte Art und Weise ab. Es handelt sich um Buchen- und Eichenholz, wobei die Scheite zwischen 89 cm und 95 cm lang sind.

Hinweise auf die Holzdiebe oder den Verbleib  des gestohlenen Holzes bitte ebenfalls an die Polizeiinspektion Nordsaarland.

Kommentare

Kommentare