Anzeige:

Am Dienstagmorgen kollidierte ein 21-jähriger aus Saarbrücken mit seinem Audi S3 auf der A6, Fahrtrichtung Saarbrücken, in Höhe der Anschlussstelle St. Ingbert-West mit einem Fuchs.

In Folge der Kollision kam es im Motorraum des Fahrzeugs zu einer Rauchwentwicklung, welche sich schnell zu einem Brand entwickelte und auf den gesamten PKW ausbreitete.

Der Fahrer konnte sein Fahrzeug noch rechtzeitig auf den Standstreifen manövrieren und blieb unverletzt. Die Fahrbahn war bis zur Beendigung der Löscharbeiten zunächst voll gesperrt.

Eine einspurige Verkehrsführung bis zur Bergung des PKW und Reinigung der Fahrbahn wurde eingerichtet. Neben der Polizei St. Ingbert, war zudem die Polizei Homburg in den Einsatz eingebunden.

Die genaue Brandursache ist derzeit noch unbekannt. Der PKW brannte vollständig aus. Der Fahrzeugführer habe den Audi nach eigenen Angaben erst drei Stunden zuvor erworben.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare