Anzeige:

Saarbrücken/Neunkirchen. Am Samstagabend (16.02.2019) kontrollierte die Verkehrspolizei des Landespolizeipräsidiums gemeinsam mit Kräften der Polizeiinspektion Neunkirchen und Operativen Einheit im Landkreis Neunkirchen Fahrzeugführer im Hinblick auf Alkohol und Drogen am Steuer. Insgesamt wurden rund 200 Fahrzeuge und deren Fahrer einer Kontrolle unterzogen.

Neben Kontrollen im Innenstadtbereich Neunkirchen richteten die Beamte auch Kontrollstellen im Bereich Landsweiler-Reden und Ottweiler ein.

Dabei fiel in Landsweiler-Reden ein 21-jähriger Mann auf, der mit seinen Pkw unterwegs war, obwohl er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Im Rucksack seines 36 Jahre alten Beifahrers fand die Polizei neben Cannabisprodukten auch eine Ecstasytablette und mehr als 30 Gramm Amphetamin. Die Betäubungsmittel wurden sichergestellt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Insgesamt ahndeten die Einsatzkräfte 15 Verkehrsordnungswidrigkeiten und leiteten fünf Verfahren wegen Alkohol/Drogen am Steuer sowie drei Strafverfahren nach dem Betäubungsmittelgesetz ein.

In der Vorfaschingszeit sowie an Fasching selbst wird die Polizei an verschiedenen Örtlichkeiten und zu unterschiedlichen Zeiten weitere Verkehrskontrollen durchführen. Don`t drink and drive!

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare