Anzeige:

Saarbrücken/Neunkirchen. Von Freitag (14.06.2019) auf Samstag (15.06.2019), zwischen 18:00 und 01:00 Uhr, war die Verkehrspolizei gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen anderer Polizeidienststellen, die an einem Fortbildungsseminar für Drogenerkennung im Straßenverkehr teilnahmen, in Neunkirchen im Einsatz. Dort kontrollierten sie rund 150 Pkw.

Neben geringen Verkehrsverstößen, stellten die Beamten sechs Fahrzeugführer fest, die unter Drogeneinfluss standen. Ihnen wurde eine Blutprobe entnommen und entsprechende Strafanzeigen gefertigt. Bei zwei der sechs Fahrer fand man darüber hinaus geringe Mengen Betäubungsmittel auf, welche die Kollegen beschlagnahmten.

Unter den rund 150 Fahrern waren vier ohne Führerschein unterwegs. Einer legte den Polizisten sogar eine Komplettfälschung eines litauischen Führerscheins vor. Dieser wurde beschlagnahmt.

Die Polizei wird zum Zwecke der Erhöhung Verkehrssicherheit im Verlauf des Jahres weitere Kontrollen dieser Art durchführen.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

 

Anzeige:

Kommentare

Kommentare