Der aus Neunkirchen stammende Mann, der der Polizei bislang nicht als drogenabhängig bekannt war, verstarb am vergangenen Samstag (21.03.2020) in einer Neunkircher Klinik.

Er war zuvor nach dem Konsum von Betäubungsmitteln reanimationspflichtig in das Krankenhaus eingeliefert worden.

Die in der Rechtsmedizin durchgeführte Obduktion ergab eine Drogenvergiftung als Todesursache. Er ist das neunte Drogenopfer in diesem Jahr.

Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Kommentare

Kommentare