Alkohol, Schläge und ein unmoralisches Angebot beim Jugendclub Wadrill

Am frühen Sonntagmorgen, gegen 04:00 Uhr, des 30.01.2022 wurde die Polizeiinspektion Nordsaarland zum Jugendclub nach Wadrill gerufen. Dort konnten die stark alkoholisierten Überreste (13 Personen im Alter zwischen (20-25 Jahren)) einer offenkundig dort stattgefundenen Feier angetroffen werden.

Anzeige:

Es herrschte Tumult, eine Person schien leicht verletzt im Gesicht und man zeigte sich gegenüber den eingetroffenen Polizeikräften sehr uneinsichtig und unkooperativ. Teilweise wurde die Identitätsfeststellung erschwert bzw. die Angabe der Personalien verweigert. Es konnte unter diesen schwierigen Bedingungen zunächst ermittelt werden, dass ein 27-jähriger Beschuldigter aus Wadrill, einem 21-jährigen Geschädigten aus Landau in der Pfalz, Faustschläge verpasste, weil dieser offenbar zuvor der 25-jährigen, rumänischen Freundin des Täters die Frage nach entgeldlichem Geschlechtsverkehr gestellt hatte.

Als sich der mutmaßliche Täter zunehmend uneinsichtiger gegenüber den polizeilichen Maßnahmen zeigte, versuchte seine o.g. Freundin ihn durch Wegziehen aus den polizeilichen Maßnahmen zu entfernen. Letztlich konnte er durchsucht und seine Identität festgestellt werden.

Es wurden entsprechende Strafanzeigen eingeleitet. Zudem wurde im Anschluss die Feier im Jugendclub aufgelöst. Die Stadt Wadern wird darüber in Kenntnis gesetzt und etwaige Verstöße gegen die VO-CP (Corona-Verordnung) werden geprüft.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren