Werbung

Anzeige:

 

Kilometerlanger Stau nach schwerem Unfall auf A6 hinter Homburg

Homburg/Landstuhl – Ein Auffahrunfall auf der A6 von Homburg kommend, zwischen dem Autobahnkreuz Landstuhl und der Anschlussstelle Ramstein-Miesenbach, führte gestern Morgen (14. November 2023) zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und einem kilometerlangen Rückstau, der bis kurz vor die saarländische Grenze reichte.

Das Unglück ereignete sich gegen 7.30 Uhr im morgendlichen Berufsverkehr. Eine 47-jährige Autofahrerin war auf dem Weg in Richtung Mannheim, als sie aufgrund des dichten Verkehrs abbremsen musste. Der 39-jährige Fahrer des dahinterliegenden Wagens reagierte rechtzeitig und kam zum Stehen. Jedoch erkannte eine 23-jährige Peugeot-Fahrerin die Situation zu spät und fuhr auf das Fahrzeug vor ihr auf.

Die Wucht des Aufpralls schob diesen Wagen auf den Kia der 47-Jährigen. Fast gleichzeitig ereignete sich ein weiterer Zusammenstoß, als ein Transporter, der nicht genügend Sicherheitsabstand hielt, in die Unfallstelle krachte und die bereits beschädigten Autos weiter zusammenschob.

Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird jedoch auf einen fünfstelligen Betrag geschätzt. Der Verkehr konnte auf einer Spur an der Unfallstelle vorbeigeführt werden, dennoch bildete sich ein langer Rückstau. Dieser löste sich erst nach mehr als zwei Stunden auf, nachdem die beschädigten Fahrzeuge abtransportiert worden waren. JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren