In den letzten Tagen musste die Polizei in Bous einen Anstieg von Handtaschendiebstählen oder Diebstähle  von Geldbeutel aus Handtaschen vor allem in größeren Einkaufsmärkten  feststellen.

Die Täter nutzen dabei die Unachtsamkeit der Geschädigten aus, die teilweise ihre Geldbeutel im Einkaufswagen liegen hatten bzw. die Handtaschen nicht verschlossen halten. Für die geschulten Trickdiebe ist es eine Leichtigkeit, diese Unachtsamkeit der Geschädigten auszunutzen und das Diebesgut an sich zu nehmen.
Neben dem Bargeld haben es die Täter auf EC-Karten und Kreditkarten abgesehen, die im Anschluss an die Tat an Geldautomaten eingesetzt oder in Geschäften zum Einkauf benutzt werden.
Die derzeitigen Ermittlungen richten sie gegen eine osteuropäische Personengruppe, die offensichtlich in wechselnder Zusammensetzung im gesamten Saarland unterwegs ist.
Die Polizei rät daher, halten sie ihre Handtaschen auch in Geschäften immer verschlossen und lassen sie auf keinen Fall ihren Geldbeutel offen in einem Einkaufswagen liegen.

Melden sie verdächtige Personen dem Personal der Einkaufsmärkte oder direkt der Polizei.

Hinweise bitte an die Polizei Bous, Tel.: 0683/925-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Bildquelle: pixelio.de / Christoph Droste

Kommentare

Kommentare