Gegen 01:50 Uhr am Freitagmorgen bat die Bundespolizei die PI Völklingen um Unterstützung in der Ludweiler Straße in Großrosseln. Zuvor wurde durch die Bundespolizei ein Motorroller, welcher in Schlangenlinien fuhr, angehalten und kontrolliert. Der Fahrzeugführer, ein 18jähriger Heranwachsender aus Großrosseln, stand erheblich unter alkoholischer Beeinflussung. Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet. Bei der weiteren Überprüfung wurde festgestellt, dass das Kennzeichen missbräuchlich an dem kontrollierten Mofa angebracht war. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Ebenfalls durch die Bundespolizei kontrolliert wurde am Freitagmorgen gegen 0:50 Uhr in Lauterbach, Kreuzwaldstraße ein 29jähriger Mann aus Creutzwald. Eine Überprüfung ergab, dass gegen den Mann aktuell in Deutschland eine Fahrerlaubnissperre besteht und er somit in Deutschland kein Fahrzeug führen darf. Auch hier wurde die weitere Sachbearbeitung zuständigkeitshalber durch Beamte der PI Völklingen übernommen. Die Weiterfahrt wurde untersagt, ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Eine 32jährige PKW-Führerin aus Großrosseln wurde am Donnerstagabend gegen 23:40 Uhr in Karlsbrunn, Lauterbacherstraße von Beamten der PI Völklingen einer Kontrolle unterzogen, nachdem sie wegen Fahrens mit überhöhter Geschwindigkeit zuvor aufgefallen war. Die Fahrerin stand erheblich unter alkoholischer Beeinflussung. Die Weiterfahrt wurde ihr untersagt, der Führerschein wurde sichergestellt, die Entnahme einer Blutprobe angeordnet sowie ein Strafverfahren eingeleitet.

 

Ebenfalls erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte ein 63 jähriger Mann aus Völklingen. Er wurde am Donnerstagabend gegen 21:20 Uhr von Beamten der PI Völklingen in der Straße des 13. Januar in Luisenthal am Steuer seines PKW‘s kontrolliert. Auch hier wurde die Weiterfahrt untersagt und eine Strafanzeige gefertigt.

 

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Kommentare

Kommentare