Unbekannte haben aus dem Tank eines parkenden Sattelzuges Diesel abgepumpt. Möglicherweise haben sie dazu den Fahrer mit einem Gas betäubt, während er in der Kabine der Zugmaschine schlief.

Der Fahrer des belgischen Sattelzuges war am Sonntagnacht, 22. Juni, gegen 23.45 Uhr, auf den Parkplatz Katzenberg an der A 1 zwischen den Anschlussstellen Hermeskeil und Nonnweiler gefahren. Gegen 0 Uhr legte sich der 55-jährige Mann zum Schlafen in die Kabine des Zugfahrzeuges. Am Montagmorgen gegen 7 Uhr wachte er mit starken Kopfschmerzen auf und bemerkte einen Gasgeruch in seinem Fahrzeug. Zudem stellte er fest, dass der Tankdeckel und die Dieselleitung, die vom Tank zum Motor führt, beschädigt waren. Eine Überprüfung ergab, dass Unbekannte etwa 650 Liter Diesel aus dem Tank abgepumpt hatten. Aufgrund der Gesamtumstände schließt die Polizei nicht aus, dass die Täter vorher durch die etwas geöffneten Fenster des Zugfahrzeuges ein Betäubungsgas in das Fahrzeuginnere geleitet hatten, damit der Fahrer nicht aufwacht. Entsprechende Untersuchungen dauern an.
In der Nacht haben weitere LKW´s den Parkplatz Katzenberg benutzt. Er befindet sich auf der A 1 zwischen Trier und Saarbrücken hinter der Anschlussstelle Hermeskeil in Fahrtrichtung Saarbrücken kurz vor der Lösterbachtalbrücke.
Die Fahrer dieser Lastwagen und weitere Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Trier, Telefon 0651/9779-2290, in Verbindung zu setzen.

 

[symple_accordion title=“Hinweis“] [symple_accordion_section] Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der Polizei-RLP. [/symple_accordion_section]

Kommentare

Kommentare