Großrosseln-St.Nikolaus. Am Dienstag, 10.01.2017 wird die Polizei Völklingen nach St. Nikolaus in die Schulstraße gerufen, wo sich ein nicht alltäglicher Verkehrsunfall ereignet haben soll. Nach den Feststellungen vor Ort stellte sich heraus, dass der 74-jährige Fahrzeugführer aus Großrossseln, sein automatikgetriebenes Fahrzeug vorschriftsmäßig an einer abschüssigen Stelle geparkt hatte.

Als er seinen 4-jährigen Enkel in den Kindersitz setzen wollte, kletterte dieser unvermittelt nach vorne und stellte aufgrund der kindlichen Neugierde den Schalthebel auf „N“ (Neutral). Das Fahrzeug rollte daraufhin über eine Strecke von ca. 30m unkontrolliert bergab und kollidierte zunächst mit einer Gartenumfriedung und anschließend mit einem Verkehrsmast.

Beim Versuch das Wegrollen durch Entgegenstemmen zu verhindern, wird der 74-jährige leicht verletzt. Das Kind bleibt unverletzt.    

Foto: Symbolbild

Kommentare

Kommentare