Schwerer Verkehrsunfall am Samstagnachmittag bei Perl: Ein 18-jähriger Luxemburger  kam nach Polizeiangaben im Ausfahrtsbereich der Anschlussstelle Perl auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden PKW.

Dennoch verlief der Frontalzusammenstoß glimpflich. Obwohl an beiden Fahrzeugen Totalschaden entstand, blieb der Unfallverursacher unverletzt Die beiden Insassen des Unfallgegners erlitten nur leichte Verletzungen. Neben Polizei und DRK-Rettungsdienst war auch die Feuerwehr Perl im Einsatz.

 

Kommentare

Kommentare