Anzeige:

Am gestrigen Abend (23.01.2018) kam es gegen 22:40 Uhr auf dem Rastplatz Kahlenberg der BAB 6, FR Saarbrücken, zu einem Brand eines dort über Nacht abgestellten LKW´s.

Hierbei fing zunächst das Führerhaus des Gespanns Feuer, ehe es im Anschluss auf den mit leeren Aludosen beladenen Auflieger übergriff. Der schlafende Fahrer wurde durch die Rauchentwicklung geweckt und konnte sich rechtzeitig aus dem Führerhaus retten. Er wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein naheliegendes Krankenhaus verbracht.

Der Rastplatz wurde im Anschluss für die Löscharbeiten der Feuerwehr durch Kräfte der Polizei geräumt und für den Verkehr gesperrt. Die Zugmaschine brannte vollständig, der Auflieger zur Hälfte aus. Weiterhin wurde die mitgeführte Ladung größtenteils beschädigt. Ein bei Brandausbruch neben dem betroffenen Fahrzeug abgestellter LKW wurde ebenfalls leicht beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 120.000 Euro geschätzt. Hinsichtlich der Brandursache dauern die Ermittlungen noch an. 

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.

Anzeige:

Kommentare

Kommentare