Anzeige:

Neunkirchen. In der Silvesternacht wurde gegen 06:15 Uhr in der Bürgermeister-Ludwig-Straße ein 49jähriger Mann von einem unbekannten männlichen Täter niedergeschlagen und beraubt. Nach Angaben des geschädigten Mannes wurde er von hinten mit einem Gegenstand niedergeschlagen und in einen Hinterhof gezogen. Dort wurde er von dem Täter aufgefordert seine Geldbörse und Ausweispapiere auszuhändigen. Um seiner Forderung Nachdruck zu verleihen, trat er mehrmals auf den am Boden liegenden Geschädigten ein, der sich durch die Gewalteinwirkung eine Platzwunde am Hinterkopf sowie einen Riss der Oberlippe zugezogen hatte und später im Krankenhaus stationär behandelt werden musste. Der Täter konnte anschließend die Geldbörse und ein Ausweismäppchen mit einer EC-Karte erlangen und flüchtete in Richtung Oberer Markt.

Laut Angaben des Geschädigten soll der Täter ca. 30 – 40 Jahre alt und ca. 186 cm groß sowie von normaler Gestalt gewesen sein. Er hatte kurz dunkle Haare und einen Dreitagebart.  Auffallend war, dass der Täter an der linken Hand mehrere Ringe trug und einen dunklen Teint hatte.

Bereits am Abend des 01.01.2014 wurde mit der gestohlenen EC-Karte in Neunkirchen an einem Geldautomaten eine Barabhebung in Höhe von 500 Euro verfügt, wobei der Täter über die Überwachungsanlage videografiert wurde. Er trug eine braune Jacke, die im Schulterbereich beige abgesetzt war. An der Jacke waren im Brustbereich mehrere Embleme angebracht und beide Ärmel waren jeweils mit einem Schriftzug versehen. Weiter trug er einen hellen Hut mit breitem Rand, bei dem  es sich mit aller Wahrscheinlichkeit um einen über die Brauerei Bitburg vertriebenen Strohhut handelt, an dessen Vorderseite ein Emblem der Brauerei angebracht ist.

[infobox color=“green“]Hinweise bitte an die Polizei Neunkirchen unter der Rufnummer 06821 2030[/infobox]

[accordions ][accordion title=“Hinweis“ load=“hide“]Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.[/accordion][/accordions]

Anzeige:

Kommentare

Kommentare