Explosionen, Flammen, Ascheregen soweit das Auge reicht, in Geislautern ist das Lagerhaus einer Bauunternehmung in Flammen aufgegangen.

Völklingen-Geislautern. Noch vor Ort informierte der Pressesprecher der Feuerwehr über die Lage:

Etwa um 22:30 Uhr wird die Feuerwehr über einen Brand in Geislautern informiert. Vor Ort zeigte sich die Lage: Eine etwa 40 Meter lange und ca. 20 Meter breite Halle steht in Flammen. Die ersten Einsatzkräfte vor Ort beginnen sofort mit dem Aufbau der Löschwasserversorgung und beginnen mit den Löscharbeiten.

Mehrere Transporter fingen in der Halle Flammen, deren Reifen und Tanks explodieren mit lautem Knallen. Vermutlich gilt gleiches für in der Halle eingelagerte Gasflaschen. Die Flammen trieben große Massen glühende Asche in die Luft, welche auf einem benachbarten Gebäude niedergingen, weswegen auch dieses Gebäude ständig geschützt werden musste. Die Lagerhalle ist hingegen verloren, einige Teile der Halle stürzten bereits zuboden – es besteht Einsturzgefahr.

Nach unserem aktuellen Kenntnisstand wurde bei dem Brand bisher niemand verletzt.

[youtube id=“gpY9_ucKGmA“ width=“800″ height=“500″]

Aktuell sind die Löscharbeiten, bei denen alle Löschbezirke der Feuerwehr Völklingen sowie weitere Lörschzüge aus Großrosseln und Püttlingen im Einsatz sind, noch im vollen Gange. Die Löschbereitschaft für Völklingen und seine Stadtteile haben die Wehren aus Hostenbach und Wadgassen vorübergehend übernommen um die Sicherheit der Bevölkerung sicher zu stellen.

Die L165 (Ludweilerstraße) ist aktuell voll gesperrt.

Text: A.Hell – voelklingen-im-wandel.de

 

Kommentare

Kommentare