Öffentlichkeitsfahndung wegen eines besonders schweren Falls der sexuellen Belästigung eines Kindes

Anzeige:

Am Dienstag, 11.12.2018, gegen 17:10 Uhr, kam es in Püttlingen am zentralen Busbahnhof (ZOB) zu einem besonders schweren Fall der sexuellen Belästigung eines 12-jährigen Mädchens, welches sich in einer kleineren Gruppe anderer Kinder befand.

Ein bisher unbekannter Täter soll das Mädchen unsittlich an der Brust (über der getragenen Kleidung) berührt und diesem durch das Haar gestrichen haben. Hierbei soll der Täter dem Mädchen anzügliche Dinge ins Ohr geflüstert haben. Der Täter fuhr nach der Tat mit der Buslinie 192 in Richtung Köllerbach.

Der Täter wird unter Hinweis auf die beigefügten Fotos wie folgt beschrieben:

– männlich – womöglich osteuropäischer Phänotypus (sprach evtl. mit russischem Akzent) – ca. 45-55 Jahre alt – ca. 165-170 cm groß – normale Statur – dunkles oder graues, kurzes Haar mit hoher Stirn – bekleidet mit dunkelblauer Kapuzenjacke mit rotem, weißem und hellblauem Querstreifen, hellgrauer Jogginghose und weiß-schwarzen Turnschuhen.

Der Kriminaldienst der Polizei Lebach bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer kann Angaben zur Tat oder zum Täter machen? Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Lebach unter der Telefonnummer 06881-5050 oder jede andere Polizeidienststelle im Saarland entgegen.

Foto: Polizei – Dies ist eine redaktionell unbearbeitete Mitteilung der saarländischen Polizei.
Anzeige:

Kommentare

Kommentare