Kurioser Verkehrsvorfall: Lkw verliert Kakaobohnenschalen auf A8

Saarwellingen – Am Morgen des 16. März 2024 kam es auf der A8 in Richtung Luxemburg, nahe der Anschlussstelle Schwarzenholz, zu einer ungewöhnlichen Gefahrenstelle im Verkehr. Ein Lkw hatte aufgrund einer geöffneten Heckklappe etwa zwei Tonnen Kakaobohnenschalen verloren, was zu einer erheblichen Verunreinigung der Fahrbahn führte.

Die herabgefallenen Schalen bedeckten beide Richtungsfahrbahnen sowie den Abfahrtsbereich und schufen in Kombination mit Nässe eine extrem rutschige Oberfläche. Die schwierige Reinigung des fetthaltigen Materials erforderte umfassende Sperrmaßnahmen, die mehrere Stunden andauerten.

Glücklicherweise führte dieser Vorfall nicht zu einer unmittelbaren Gefährdung von Verkehrsteilnehmern. Die Polizei hat jedoch aufgrund der verkehrsgefährdenden Situation eine Ordnungswidrigkeitenanzeige gegen den Fahrer oder das zuständige Transportunternehmen eingeleitet.

Dieser Vorfall unterstreicht die Bedeutung von Verkehrssicherheit und korrekter Ladungssicherung auf Autobahnen. Erst vor rund 10 Tagen hatte ein LKW auf der A6 Nahe Kaiserslautern eine ganze Ladung Kaffee verloren (wir berichteten an dieser Stelle). JETZT den neuen Blaulichtreport Saarland WhatsApp-Kanal abonnieren und IMMER DIREKT auf dem Laufenden bleiben (hier klicken)

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"

Werbeblock erkannt

Bitte unterstützen Sie uns, indem Sie Ihren Werbeblocker deaktivieren